Amazon

YouTube: Filme und Serien in voller Länge online anschauen

YouTube: Filme und Serien in

Laut Wall Street Journal will YouTube Filme der Studios Warner Bros, Sony und Lions Gate über seine Video-Plattform verleihen.

Filme sollen für rund 3,99 Dollar (= 2,79 Euro) zeitgleich mit dem Erscheinen auf DVD auf YouTube ausgestrahlt werden. Zusätzliche Einnahmen könnten durch Werbung erzielt werden, die YouTube mit den Hollywood Studios teilt. Da YouTube Filme auch über das Iphone und andere Flash-fähige Handys angeschaut werden können, ist ein Film verleih Service für mobile Geräte ebenfalls denkbar.

Das YouTube dieses Geschäftsmodell erst so spät in Betracht sieht, zeigt das die Erlöse, die aus Werbung generiert werden, langfristig nicht ausreichen, um das Videoportal profitabel betreiben zu können. Ein entsprechendes Verleih Angebot von Filmen auf YouTube würde den Durchbruch des Online Fernsehns bedeuten und könnte für bestehende Online Videotheken wie Maxdome oder Lovefilm das Aus bedeuten.

Die derzeitigen Verhandlungen könnten jedoch noch an der Fragen scheitern, wie die Einnahmen zwischen YouTube und den Hollywood Studios verteilt werden. Die Finanzierung eines gemeinsamen Film-Angebotes auf YouTube wird sich höchstwahrscheinlich von vorhandenen Prepaid Film-Angeboten wie Amazon und Apple’s Itunes unterscheiden, wenn es zu einer Vereinbarung kommen sollte.

YouTube befindet sich derzeit in Gesprächen mit Lions Gate Entertainment Corp, Sony Corp, Metro-Geoldwyn-Mayer Inc und Warner Bros. Kinofilme dieser Hollywood Studios sollen dabei parallel zu ihrem Erscheinen auf DVD auf YouTube ausgestrahlt gemacht werden. Besonders interessant dürfte für YouTube Nutzer ein werbefinanzierter Verleih von Kinofilme sein. Laut Wall Street Journal sollen in einigen Fällen Kinofilme kostenlos und ohne Verleihgebühr angeboten werden.

Vor allem Klassiker und alte Kinofilme, die im normalen DVD Handel nicht mehr angeboten werden, könnten kostenlos und ausschließlich werbefinziert auf YouTube ausgestrahlt werden. Als Bezahldienst wird Google für sein YouTube Verleih-Angebot wahrscheinlich Google Checkout einsetzen.



  • Zum Autor
Gordon

Von Haus aus bin ich Kommunikationspsychologe und wollte ursprünglich Kinder -und Jugendpsychotherapeut werden. Nach meinem Studium habe ich meine berufliche Laufbahn jedoch bei dem Internet-Unternehmen Skype begonnen. Anschließend arbeitete ich bei eBay im Onsite-Marketing und Finding-Bereich.


  • Kommentarfeld