iPhone 6: Fotos und Entwürfe deuten 5 Zoll-Display Version an

Vor wenigen Tagen hat der bekannte Entwickler Marco Arment von dem Online-Magazin Instapaper ein sogenanntes Mock-Up zu dem kommenden iPhone veröffentlicht. Dafür hat Arment alle aktuellen Gerüchte zusammengetragen und daraus ein iPhone-Modell kreiert, das er selbst iPhone Plus nennt. Dieses neue Modell soll die bekannte Lücke zwischen dem aktuellen iPhone 5 und dem iPad Mini schließen und mit einem 4,94 Zoll großen Display und einer Auflösung von 1.136 x 640 Bildpunkten auf den Markt kommen.

Der Grund für seine Kreation liegt im wesentlichen darin, dass es zwischen dem iPhone 5 mit einem 4 Zoll großen Display und dem 7 Zoll großen iPad Mini aktuell kein weiteres iOS-Gerät gibt. Damit verzichtet Apple derzeit auf eine interessante Marktlücke, die mit dem iPhone Plus geschlossen werden könnte. Bei dieser Plus-Variante, die momentan auch unter dem Namen iPhone Math und iPhone + im Netz auftaucht, soll es sich laut dem Entwickler um ein Budget-Smartphone handeln, dass deutlich günstiger zu haben sein wird, als das aktuelle iPhone 5.

Mit diesem Modell könnte Apple zukünftig auch die sogenannten Schwellenländer wie zum Beispiel China, Brasilien oder auch Indien bedienen. Dort gilt das aktuelle iPhone 5 als zu teuer, so dass die Absätze dementsprechend gering sind. Das iPhone Plus soll nach den Angaben von Arment daher nahezu komplett aus Plastik bestehen, im Gegensatz zu dem Metall-Gehäuse des iPhone 5. Hinzu kommt, dass das Display des iPhone Plus zwar deutlich größer, jedoch qualitativ hinter dem des 5er-Modells anzusiedeln ist.

Daher bietet das Display des iPhone Plus auch nur eine Auflösung von 1.136 x 640 Pixeln, obwohl die aktuelle Technologie bei dieser Größe auch ein Full-HD Display ermöglichen würde. Von Apple selbst gibt es derzeit keine offizielle Stellungnahme zu diesen Spekulationen, daher bleibt aktuell auch fraglich, ob Apple neben dem kommenden iPhone 5S beziehungsweise dem iPhone 6 noch ein weiteres und deutlich günstigeres Smartphone auf den Markt bringen wird. Sobald uns diesbezüglich weiterführende Informationen vorliegen, werden wir erneut zu diesem Thema berichten.

Quellen: digitimes.com, techcrunch.com, marco.org, daringfireball.net



  • Zum Autor
Sven Schäfer

Sven ist ausgebildeter Designer und geprüfter Online-Redakteur. Er lebt in Bochum und ist seit Anfang 2008 selbständig im Bereich Text, Design und Online-Marketing tätig. Er arbeitet als freiberuflicher Blogger und IT-Journalist für eine Vielzahl von Online-Medien, hauptsächlich im Consumer -und Elektronik-Bereich.



Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.