Microsoft erteilt portabler Xbox 360 Konsole eine Absage

An der Xbox will Microsoft festhalten, Handheld-Konsolen kommen für den Konzern aus Redmond allerdings weiterhin nicht in Frage. Dies bestätigte der Microsoft Manager Dennis Durkin jüngst erneut in einem Interview. Jetzt eine portable Konsole heraus zu bringen, sei generell keine gute Idee, meint Durkin. Auch der Nintendo 3DS Handheld sei nicht so erfolgreich, wie zuvor prognostiziert wurde.

Auch in Zukunft wird es keine portable Xbox Konsole geben. Microsoft hält den Handheld-Markt für wenig reizvoll. Diese Einstellung ist bereits seit einiger Zeit bekannt und wird nun von Microsoft Manager Dennis Durkin erneut bestätigt. Durkin äußerte sich in einem Interview mit IndustryGamers skeptisch gegenüber dem Handheld-Markt und zweifelt auch den Erfolg aktueller Konsolen, wie dem Nintendo 3DS, sowie kommender Handhelds, wie der Sony PlayStation Vita an.

Er sei sich nicht sicher, ob er momentan überhaupt eine portable Konsole auf den Markt bringen wolle. Auch der Nintendo 3DS sei weniger erfolgreich als zunächst erwartet wurde. Der Markt sei überfüllt und der Verkauf von Handhelds sei daher ein harter Kampf – und keine gute Idee. Als Unternehmen könne man zudem immer nur auf bestimmten, nicht jedoch auf allen Märkten präsent sein. Für Microsoft scheinen portable Konsolen daher weiterhin keine Rolle zu spielen.

In Bezug auf die Verkaufszahlen des Nintendo 3DS hat Durkin durchaus recht. Als Nintendo die letzten Quartalszahlen präsentierte, musste der japanische Konzern eingestehen, dass die Zahlen hinter den Erwartungen zurückblieben. Ob der Games Hub von Windows Phone 7, der unter Anderem Xbox Live auf die Windows Smartphones bringt, jedoch ein adäquates Mittel ist, um im Bereich des mobilen Gamings bestehen zu können, ist allerdings auch noch nicht erwiesen.

Quelle: industrygamers.com



  • Zum Autor
Gordon

Von Haus aus bin ich Kommunikationspsychologe und wollte ursprünglich Kinder -und Jugendpsychotherapeut werden. Nach meinem Studium habe ich meine berufliche Laufbahn jedoch bei dem Internet-Unternehmen Skype begonnen. Anschließend arbeitete ich bei eBay im Onsite-Marketing und Finding-Bereich.



Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.